Traditionell Bayrisches Restaurant

Wir haben weiterhin für Sie geöffnet!

Mittwoch bis Samstag von 16:00-21:00

Sonntag von 11:00-21:00



Wir heißen Sie herzlich willkommen!

Im Jahr 1829, als in der Au noch Tagelöhner und Handwerker lebten, pachtete Georg Schober eine Gastwirtschaft – den „Schoberwirt“. Zu dieser Zeit war es ein zentraler Treffpunkt für Marktleute, Handwerker und Reisende. Man konnte seine Pferde unterstellen, übernachten und deftig und gut Essen. Pferde unterstellen und übernachten kann man heute im Schoberwirt nicht mehr, aber immer noch sehr gut und preiswert Essen und Trinken. Seit dem ersten Tag wurden über sieben Millionen Liter Löwenbräu Hell ausgeschenkt. Auch heute noch fliesen Löwenbräu und Franziskaner Biere aus den zahlreichen Zapfhähnen.
Gastfreundschaft wird bei uns großgeschrieben. In geselliger Runde, im Biergarten und im gemütlichen, bayerischen Ambiente genießen Sie neben Speis und Trank auch das eine oder andere Schafkopf- oder Fußballspiel. In unserer Küche werden nur frische Zutaten von ausgesuchter Qualität zu schmackhaften Speisen verarbeitet – bekannt und sehr beliebt sind unsere Schnitzel vom Kalb oder Schwein, der hausgemachte Kartoffelsalat und natürlich unser Kaiserschmarrn. Unser Wirtshaus ist im Moment Corona-bedingt nur von Donnerstag bis Sonntag für Speisen zum Mitnehmen geöffnet. Saisonale Schmankel entnehmen Sie bitte der Tageskarte. Wir freuen uns auf Ihre Bestellung.

Gastfreundschaft, Tradition und gutes Essen
im Restaurant Schoberwirt in München

Seit 2014 steht der Schoberwirt neu renoviert unter neuer Leitung. Das heißt für unsere Gäste: Service und Qualität stehen noch mehr im Fokus, nur wenn beides stimmt und unsere Gäste rundum zufrieden sind, sind wir es auch.
Der Schoberwirt liegt direkt in der Au, zentrumsnahe und verkehrsgünstig. Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch im Biergarten oder im Restaurant in München Au-Haidhausen.
parallax background

Wir freuen uns auf Ihren
Besuch im Schoberwirt in München.
Wir haben täglich für Sie
ab 11.30 Uhr geöffnet.

Alexander Forst

So finden Sie uns